Wie man Sommerkleider auch im Herbst tragen kann

von | Damenmode

Der Herbst klopft immer lauter an die Tür und du möchtest dich noch nicht von deinen Sommerkleidern verabschieden? Glücklicherweise ist das gar nicht nötig und mit ein paar Tricks lassen sich Sommerdresses ganz einfach bis tief in den Herbst hineintragen. 

Frau im Herbst

Dieses Dilemma kennen wohl viele: Anfang Sommer fühlen sich Sommerkleider noch fremd und ungewohnt an. Und Ende Sommer können wir uns kaum vorstellen, unsere wallenden Maxikleider wieder hinten im Schrank verstauen zu müssen. Umso besser, gibt es ein paar einfache Tricks, mit denen aus langen Sommerdresses tolle Herbst-Outfits werden. Die Devise lautet: Clever kombinieren. Hier kommen unsere 5 Tipps.

Rolli statt nackter Haut

Ein enganliegender Rollkragenpullover wärmt überall dort, wo wir den Sommer über Haut zeigten, und wird unter dem Sommerkleid getragen. Das sieht besonders toll aus mit ärmellosen Kleidern. Farbtechnisch bieten sich da einige Optionen: Wählst du eine Farbe, die im Kleid vorkommt, ergibt das einen abgestimmten, harmonischen Look. Wenn du dir den Sommer noch etwas bewahren möchtest, passen fröhliche Sommerfarben super. Für das Herbstfeeling eignen sich warme Erdtöne besonders. Und was natürlich immer funktioniert, sind neutrale Farben wie weiss, grau, braun oder schwarz.

Hosen als Ersatz für Strümpfe

Irgendwann wird es zu kalt für leichte Kleidchen mit nackten Beinen. Statt in Strümpfe zu schlüpfen, wärmen uns diese Saison aber Hosen unter dem Kleid. Von Jeans bis Stoffhosen und von Shorts bis langen Pants darf alles unter dem Sommerkleid hervorblitzen. Das funktioniert am besten mit Kleidern mit Knöpfen. Diese von unten bis zur Taille hoch öffnen, so kommt auch die Beinbekleidung zur Geltung. Hier lässt sich übrigens je nach Temperatur spielerisch variieren, von kurzen, leichten Bermudashorts bis zur langen Marlene-Hose.

Frau Sommerkleid Pullover

Pulli-Umarmung

Kuschelige Sweatshirts und Strickpullover lassen sich hervorragend mit leichten Kleidern kombinieren. Und sind bei den aktuell wechselhaften Temperaturen vielseitig einsetzbar. Tagsüber werden sie geknüpft um die Schultern geschlungen und abends entspannt übergeworfen. Sportliche Sweater brechen so elegante Kleider, schicke Strickpullover werten legere Kleider auf – beides ist natürlich auch umgekehrt einwandfrei tragbar. Je nach Lust und Laune – und Location.

Füsse aufwärmen

Mit dem Schuhwerk kannst du in der Übergangszeit wunderbar spielen. Wer die hübschen Sommersandalen noch nicht ganz verabschieden möchte, kann diese jetzt mit Socken tragen. Leichte und verspielte Söckchen passen hier ebenso gut wie derbe Wollsocken – je nach gewünschtem Effekt. Ansonsten sind auch Stiefel eine tolle Kombi-Möglichkeit und haben den Vorteil, dass sie dich quasi von unten her aufwärmen. Damit kannst du deine Sommerkleider problemlos noch wochenlang tragen.

Jackenfreie Zone

Sich eine Jacke überziehen fühlt sich gerade noch irgendwie deplatziert an. Und das Tragen von Sommerkleidern wirkt damit plötzlich sehr bemüht. Was aber momentan super passt, sind lässige Blazer. Diese sind in der aktuellen Saison mit Vorliebe sehr gross geschnitten, du darfst dich also gerne auch in der Männermode bedienen. Mit Blazer wird aus dem süssen Sommerkleid in Kombination mit Sneakern oder derben Boots ein stylishes Herbst-Outfit.

Mit diesen Layering-Tipps – die natürlich beliebig kombiniert werden dürfen – fröstelst du im Sommerkleid garantiert noch lange nicht. Und die Sommerlaune bleibt dir noch lange Zeit erhalten.
Weitere Beiträge
Influencerinnen setzen auf Secondhand-Mode

Influencerinnen setzen auf Secondhand-Mode

Seit rund zehn Jahren gewähren uns Influencerinnen Einblick in ihren Alltag und in ihre Herzen(sangelegenheiten). Eine zentrale Angelegenheit ist dabei die (fehlende) Nachhaltigkeit der Modeindustrie. Um die Vorteile von Secondhand-Mode ins Rampenlicht zu rücken,...

mehr lesen
Wie du alles Andere über Ricardo erfahren kannst?

Werde Mitglied

und erlebe Ricardo aus erster Hand.

Folge uns

und sieh, was Ricardo so treibt.

Entdecke uns

und verfolge Ricardos Entwicklung.