Weihnachtstrends 2021: Damenmode, Modelleisenbahn, Ski, Luxusartikel, Lego und PS5

Dez 22, 2021 | Medienmitteilung

Das Weihnachtsgeschäft auf dem Schweizer Online-Marktplatz Ricardo brummt. Mit 290’000 verkauften Artikeln sind die ersten zwei Dezemberwochen im Vergleich zum Vorjahr um 10 Prozent gewachsen. Meist gesucht wurde nach luxuriösen Artikeln von Rolex und Louis Vuitton, klassischen Lego und der teils schwer erhältlichen Playstation 5. Die mit 12’300 verkauften Artikeln stärkste Kategorie ist und bleibt wie in den vergangenen Jahren die Damenmode. Dem frühen Schnee sei dank: Mit einem Wachstum von 43 Prozent boomen bei Ricardo auch die Skisport-Transaktionen. Handys liegen dieses Jahr zum Schenken jedoch weniger im Trend: Im Vergleich zum Vorjahr wurden rund 30 Prozent weniger Smartphones gekauft.

In den ersten zwei Dezemberwochen – auf der Höhe des Weihnachtsgeschäftes – wurden auf dem Schweizer Online-Marktplatz Ricardo 290’000 Artikel im Warenwert von rund 28 Mio. Franken erfolgreich verkauft. Das sind 10 Prozent mehr als in der Vorjahresperiode. Ein Blick auf die meistverkauften Produkte lässt auf folgende Geschenke-Trends 2021 schliessen: Mode für Damen gehört wie bereits in den letzten Jahren zum klassischen Weihnachts-Dauerbrenner (12’300 verkaufte Artikel in der ersten zwei Dezemberwochen), gefolgt von Modelleisenbahnen (9220), Haushalts-Deko (7050), Lego (5990), Herrenmode (4710), Schallplatten (4230), CDs (3850). Auch die Game-Community darf sich auf die Bescherung freuen: im Bereich Nintendo wurden 3370 Artikel verkauft und 3210 Sony Playstations wechselten den oder die Besitzer*in.  Der frühe Wintereinbruch hat zudem viele Wintersportler*innen dazu animiert, sich direkt für die Piste oder für die Weihnachtsbescherung einzudecken: Mit 4350 verkauften Skisport-Artikeln entspricht das einem Wachstum von 43 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. 

Secondhand mit wachsender Beliebtheit – auch zu Weihnachten
Ricardo verzeichnet seit zwei Jahren eine verstärkte Nachfrage nach Secondhand-Artikeln. Eine Tatsache, die Ricardo mit einem wachsenden Bedürfnis seiner Community nach nachhaltigem Konsum in Verbindung bringt. Übers ganze Jahr 2021 gesehen, waren rund zwei von drei verkauften Artikeln aus zweiter Hand. Das sind 10 Prozent mehr als noch vor zwei Jahren. Der Secondhand-Anteil bei den verkauften Artikeln hält sich auch während des Haupt-Weihnachtsgeschäftes. Immer mehr Konsument*innen ziehen also eine gleichwertige Secondhand-Alternative zu einem fabrikneuen Geschenk in Erwägung. Neben dem Nachhaltigkeits-Gedanken spielen insbesondere bei hochpreisigen Luxusartikeln der erschwingliche Preis eine weitere tragende Rolle.

Medienkontakt Ricardo
Mojca Fuks, PR Manager, mojca.fuks@ricardo.ch

Über Ricardo
Ricardo wurde Ende 1999 in Baar (ZG) gegründet. In den vergangenen 22 Jahren hat sich Ricardo zu einer der stärksten Marken im Schweizer Online-Markt entwickelt. Mit über 4 Millionen registrierten Mitgliedern ist Ricardo der Marktführer im Schweizer E-Commerce-Markt. Ricardo gehört zur SMG Swiss Marketplace Group.
www.ricardo.ch

 

Weitere Medienmitteilungen

Ugly Sweater Day: Ricardo sucht den hässlichsten Weihnachtspulli der Schweiz

Der am 14. Dezember 2021 stattfindende «Ricardo Ugly Sweater Day» soll möglichst viele vergessene Weihnachtspullis auferstehen lassen und ihnen ein neues und längeres Leben schenken – anstatt dass sie einfach durch einen neu gekauften ersetzt werden. Unter den auf Ricardo angebotenen Weihnachtspullis (gebraucht oder selbst gemacht) gewinnen der «hässlichste» sowie der mit dem höchsten Gebot einen attraktiven Preis. Ricardo spendet zudem die Erfolgsprovision, die an diesem Tag für den Pulli-Verkauf generiert wird, im Rahmen von #RicardoForGood an das Kinderhilfswerk «SOS Enfants de chez nous».

mehr lesen

SMG Swiss Marketplace Group: Gemeinsames Joint Venture von TX Group, Ringier, die Mobiliar und General Atlantic wird lanciert

Ricardo – bis anhin Teil der TX Group AG – gehört zum neu lancierten Joint Venture im Bereich der digitalen Marktplätze mit dem Namen SMG Swiss Marketplace Group. Das Closing des Joint Ventures wurde am 11. November 2021 vollzogen. Dabei wurde Ricardo-CEO Francesco Vass zum Managing Director von General Marketplaces (anibis.ch, Ricardo, tutti.ch) ernannt.

mehr lesen

Exklusive Erlebnisse mit Lo & Leduc, BLAY, Kunz, Cédric Wermuth, Pipilotti Rist und anderen Persönlichkeiten zu Gunsten von UNICEF auf Ricardo zu ersteigern

Das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen UNICEF nimmt sein 75-Jahre-Jubiläum zum Anlass, einzigartige Gegenstände und unvergessliche Erlebnisse mit 16 Schweizer Prominenten aus Musik, Kultur und Politik auf Ricardo zu versteigern. Der gesamte Erlös aus den Auktionen, die alle ab 1.- Franken starten, fliesst in weltweite Bildungsprogramme von UNICEF für Kinder in Not.

mehr lesen

Mehr Informationen nötig?

Mitglied werden

und Ricardo aus erster Hand erleben.

Folgen

und sehen, was Ricardo so treibt.

Kontaktieren

Simon Marquard
Senior Communications Officer
TX Group AG

+41 41 248 41 94

presse@ricardo.ch

Copy link
Powered by Social Snap